Was tun gegen Cellulite?

Du willst also etwas tun gegen Cellulite? Dann bist du hier richtig. Am besten ist es natürlich, wenn du noch garkeine Orangenhaut hast und nur vorsorgen willst, oder dich noch im Anfangsstadium befindest. Hier verzeichnen die meisten Frauen die besten Erfolge. Wenn du nach teuren Verfahren und Operationen gegen Cellulite suchst, dann bist du hier fehl am Platze. Wenn du aber vor hast selbst etwas gegen deine Cellulite zu tun, dann lies jetzt weiter.

Was tun gegen Cellulite?

Diese Dinge solltest du vermeiden wenn du etwas gegen Cellulite tun willst:

1. Drogen, Rauchen, Alkohol

Dieser Punkt versteht sich wohl von selbst. Drogen wirken sich negativ auf deine gesamte Gesundheit aus und somit (oder vor allen Dingen) auch auf deine Haut und dein Bindegewebe. Wenn du heir schon den Fehler begehst und dein Bindegewebe unnötig schwächst, dann öffnest du der Cellulite die Türen.

2. Zu viel Stress

Falscher Stress und vor allem zuviel davon ist Gift für Körper und Geist. Du alterst schneller und das macht sich auch bei Haut und Bindegewebe bemerkbar. Gönne dir also Ruhe, mute dir nicht zuviel zu, stehe zu dir, konzentriere dich auf das Wesentliche im Leben und ärgere dich nicht über Dinge, die du nicht ändern kannst. Quält dich dein Job? Dann kündige! Du hast nur ein Leben und das Ziel dieses Lebens ist es nicht irgendwelche Regeln zu befolgen oder das zu tun was alle machen – du bist eines eigenen Glückes Schmied.

3. Übergewicht

Lasse deinen Körperfettanteil nicht zusehr aus dem Ruder laufen, sonst sind Schwangerschaftsstreifen und Cellulite vorprogrammiert. Achte auf deine Ernährung und auch auf ausreichend Bewegung.

Was tun gegen Orangenhaut?

Was tun gegen Cellulite: 3 einfache Tipps!

1. Gib deinem Körper, was er braucht!

Eine gesunde Ernährung ist die Grundvorraussetzung um effektiv gegen Cellulite vorgehen zu können. Du solltest darauf achten, wenig verarbeitete Lebensmittel zu essen – Kuchen, Schokoriegel, Burger – und deinen Speiseplan abwechslungsreich gestalten. Mal gekocht, mal roh, mal Fleisch, mal Fisch, mal Obst, mal Gemüse – iss das worauf du Lust hast und nur dann, wenn du Hunger hast.

So gut du dich an diese Tipps auch hälst, es ist kaum möglich den Körper allein über die Ernährung mit allem zu versorgen, was er braucht. Daher empfehle ich dir dieses ganzheitliche Präparat der Firma Life Extension: Zum Angebot „2 per day“. Das verwende ich seid über 4 Jahren und meine Blutwerte sind mehr als Top!

Speziell wenn es um eine gesunde Haut geht, solltest du zusätzlich Kollagen – findest du hier – und Vitamin C – hier zum Angebot – verwenden. Dies sind die Baustoffe deines Bindegewebes und sie können dabei helfen, deine Haut lange gesund und straff zu halten.

2. Die richtigen Pflegeprodukte

Als Frau wird man wird förmlich bombadiert mit allen möglichen Pflegeprodukten, da das richtige zu wählen ist echt nicht leicht. Ich habe viel Zeit sowie Geld in Recherchen und in Selbsttests investiert und nutze seither nurnoch folgende Produkte, die meiner Meinung nach die besten sind wenn du was tun willst gegen Cellulite:

Lacote Duo Creme und Insta Natural Retinol Moisturizer oder ganz simples und natürliches Aloe Vera Gel.

3. Massieren, massieren, massieren

Keine andere aktive Maßnahme ist so wirksam wie die Massage. Massiere betroffene und gefährdete Stellen – Bauch, Beine, Po – regelmäßig und am besten in Kombination mit Pflegeprodukten. Um dies effektiver und einfacher zu gestalten verwende ich z. B. in der Dusche die Jentschura Massage-Bürste und sonst den Spa Body Shaper. Besonders wirksam und praktisch, da man sie nur selten nutzen muss, sind sogenannte Dermaroller – klick für mehr Infos.

gute-pflegeprodukte-gegen-dehnungsstreifen

Mein Favorit: unbedingt probieren!

Skinception Dehnungsstreifen-Creme. Zum Shop Mehr Informationen

Effektiver Helfer für ein widerstandsfähiges Bindegewebe:Kollagen Hydrolysat

Zum Shop Mehr Informationen

Sanfte, wohltuende Massagen zur Bekämpfung von Streifen:Jentschura Bürste

Zum Shop Mehr Informationen