8 Wellness-Tricks und Massagen, die dein Bindegewebe straffen

Als besonders wirkungsvoll für ein straffes Bindegewebe haben sich Massagen kombiniert mit den richtigen Ölen und ein paar weiteren Tricks bewährt. Diese möchte ich dir heute vorstellen!
Massagen sind super geeignet, um eure Haut auf weitere Pflegeprodukte vorzubereiten, die euch hier vorgestellt habe: Dehnungsstreifen Creme für starkes Bindegewebe

Wellness und Massagen machen sind der Weg zum Erfolgreichen Bindegewebe straffen

Was Massagen für ein straffes Bindegewebe tun können

Das Problem eines schwachen Bindegewebes ist oft unter anderem eine Unterversorgung des Gewebes mit Nährstoffen sowie eine Unterdurchblutung. Schafft man es also, seine Durchblutung anzuregen, so kann man dem Ziel, sein Bindegewebe zu straffen, näher kommen.

Außerdem sind die Faszien, welche unsere Muskeln umhüllen, oft strapaziert und sogar verklebt. Auch um die Pflege dieser sollte man sich kümmern – das geschieht bei diesen Massagetechniken jedoch ganz automatisch.

Hinzu kommt noch, dass das Stoffwechselsystem der Haut durch Massagen angekurbelt wird. Auf diese Art und Weise gelangen Nährstoffe schneller zu den benötigten Stellen und Schadstoffe können erfolgreicher abgetragen werden.

Massagen sind entsprechend wichtig, damit man sich nie um Themen wie „Schwangerschaftsstreifen entfernen“ kümmern muss – weil ein straffes Bindegewebe keine aufkommen lässt.

Mein Favorit: Straffes Bindegewebe mit der Jentschura Bürste

Die Jentschura Bürste eignet sich sehr gut für sanfte Massagen auf der Hautoberfläche. Die Anwendung wirkt sich durchblutungsfördernd aus und besonders positiv: Sie trägt alte Hautschuppen ab und peelt die Haut auf diese Art und Weise.

Anwendung:

Die Jentschura Bürste kann auf verschiedene Arten und Weisen benutzt werden. Bei jeder wird mit der Bürste eine kreisende Bewegung auf der Hautoberfläche gemacht. Ansonsten kann man sie sehr vielseitig anwenden: Mit Massageöl, unter der Dusche oder trocken – alles ist möglich und erfüllt seinen Zweck. Bei einer Trockenmassage kann die Haut allerdings etwas empfindlich reagieren.

Diese Massagen sind sehr gut zum Schwangerschaftsstreifen vermeiden.

Perfekt gegen Cellulite: Bindegewebe straffen mit dem Foam Roller

Die beste Methode, verklebtes und strapaziertes (Faszien)Gewebe zu lockern ist die Massage mit einem sogenannten Foam Roller, zu Deutsch: Schaumstoffroller. Diese Massagemethode mit der Blackroll ist vor allen Dingen in Sportlerkreisen sehr beliebt. Zum Bindegewebe straffen eignet sich die Blackroll sehr sehr gut!

Die Anwendung des Foam Rollers eignet sich für straffes Bindegewebe an Beinen und Po. Und auch euren Rücken könnt ihr gut damit massieren. Zum Fitbleiben und massieren nutze ich dieses Gerät regelmäßig und es ist super effektiv gegen Cellulite! Ich habe zumindest bisher keine Cellulite bekommen, habe straffe Oberschenkel.

Anwendung des Foam Rollers:

Bindegewebe straffen mit dem Spa Body Shaper

Der Spa Body Shaper ist eine spezielle Art von Massageroller. Durch seine ergonomische Form können so ziemlich alle Körperregionen erreicht werden, sodass straffes Bindegewebe an Bauch, Beinen, Armen, Brüsten und Po möglich wird.

Durch die Erhebungen auf der Rolle wird besonders angenehm massiert, die Durchblutung wird stark angeregt.

Anwendung:

Mit dem Body Shaper einfach über betreffende Körperstellen rollen. Ganz einfach! 5-10 Minuten reichen pro Anwendung aus.

Anschließend noch eine wohltuende Creme gegen Schwangerschaftsstreifen oder Öl und eure Haut wird euch lieben.

Auch gut geeignet: Massage mit dem Luffa-Handschuh

Sehr effektiv bei der Straffung des Bindegewebes zeigt sich die Massage mit dem Luffa-Handschuh. Diese Massagemethode regt die Durchblutung des Gewebes an, was für ein straffes Bindegewebe eine Voraussetzung ist. Bei der Luffa-Massage wird kein Öl verwendet. Der Luffa Handschuh wird lediglich nassgemacht.

Eine tolle Eigenschaft von Luffa ist zusätzlich, dass alte Hautschuppen mit abgetragen werden. Die Haut wird sich nach der Anwendung super glatt zeigen.

Anwendung:

Halte den Luffa-Handschuh unter warmes Wasser. Beginne nun, die gewünschten Stellen mit kreisförmigen Bewegungen mit dem Handschuh zu massieren.

Straffes Bindegewebe durch Zupfmassagen
Für welche Bereiche meines Körpers eignen sich Zupfmassagen?

Zupfmassagen kannst du an Bauch, Beinen, Po und Brust, oder einfach gesagt überall anwenden. Mit einer solchen Massage lässt sich das Bindegewebe an allen Stellen des Körpers gleichermaßen aufarbeiten. Es ist lediglich wichtig, das richtige Öl auszuwählen. Ansonsten sind diese Massagen sehr einfach und vor allem schnell erledigt.

Es muss also nicht differenziert werden – eine Zupfmassage – alle Körperbereiche. Für jeden einzelnen Bereich eine eigene Massagemethode zu lernen, wäre ja auch kompliziert.

gute-pflegeprodukte-gegen-dehnungsstreifen

Mein Favorit: unbedingt probieren!

Skinception Dehnungsstreifen-Creme. Zum Shop Mehr Informationen

Effektiver Helfer für ein widerstandsfähiges Bindegewebe:Kollagen Hydrolysat

Zum Shop Mehr Informationen

Sanfte, wohltuende Massagen zur Bekämpfung von Streifen:Jentschura Bürste

Zum Shop Mehr Informationen

Welches Öl brauche ich für meine Zupfmassage?

Der Markt an Massageölen ist beinahe unbegrenzt. Für welches soll man sich da entscheiden? In jedem Fall für kein ganz normales. Wenn das Bindegewebe straff werden soll, tut es nicht jedes Schwangerschaftsstreifen Öl. Man sollte sich dafür ein spezielles Massageöl zulegen, das Haut & Bindegewebe optimal unterstützt.

Cremes sind übrigens für Zupfmassagen nicht geeignet. Cremes sind darauf konzipiert, schnell einzuziehen – und das ist bei einer Massage nicht erwünscht. Denn ist die Creme in die Haut eingezogen, so baut sich ein zu hoher Reibungswiderstand auf, der deine Haut strapaziert. Öl zieht eher nicht in die Haut ein und ist daher die bessere Wahl.

Um Haut und Gewebe also optimal zu lockern und zu straffen solltest du also zuerst zu einem geeigneten Massageöl greifen. Die Produkte, mit denen ich und viele Kunden die besten Erfahrungen gemacht haben, findest du hier:

Mit Hipp Mamasanft werden Haut und Bindegewebe schnell straff.

Hipp Mamasanft Massage-Öl

Bindegewebe straffen mit dem Öl von Kneipp ist super angenehm.

Kneipp Mandelblüten-Hautzart

Straffes Bindegewebe kann man auch mit Weleda's Massageöl erreichen.

Weleda pflegendes Massageöl

Wie funktioniert die Zupfmassage?

  1. Wähle eines der von mir empfohlenen Plegeöle und trage es in kreisenden Bewegungen auf die zu massierende Körperstelle auf. Die komplette Fläche sollte eingeölt werden.
  2. Hast du alles eingeölt, wird gezupft: Greife mit Daumen und Zeigefinger ein wenig Haut und ziehe leicht an ihr.
  3. Knete die Haut zwischen deinen Fingern. Dabei solltest du leichten Druck aufbringen, aber dennoch vorsichtig sein.
  4. Lasse die Haut anschließend los und fahre mit dieser Methode fort, bist du die gesamte Körperstelle massiert hast.

Lymphdrainagen für straffes Bindegewebe

Deinem Bindegewebe kannst du mit Lymphdrainagen einen großen Gefallen tun. Denn mit einer Lymphdrainage kann es dir gelingen, Schlacken und Wassereinlagerungen aus deinem Bindegewebe herauszuleiten. Willst du also dein Bindegewebe straffen, gehe folgendermaßen vor:

  1. Kreise 10-15 Mal mit den Schultern, um dein Lymphsystem zu aktivieren.
  2. Jetzt müssen die Lymphknoten unter den Achseln, in den Kniekehlen und an der Leiste massiert werden.

Heilerde für straffes Bindegewebe

Sehr gut zur Pflege und Entschlackung der Haut sowie dem darunterliegenden Gewebe sind Anwendungen mit Heilerde geeignet. Die Heilerde nimmt Bakterien und Giftstoffe auf, entzieht sie der Haut und säubert sie.

Anwendung:

Die Heilerde solltest du mit warmem Wasser anrühren. Wärme öffnet die Poren der Haut, sodass der Entzug der Giftstoffe leichter erfolgen kann. Die Heilerdemischung kann nun auf die Hautstellen aufgetragen werden. Lasse die Heilerde solang auf der Haut, bis sie getrocknet ist, sich also von dunkelbraun zu hellbraun färbt.

Heilerde-Bad

Du kannst auch gut ein Heilerde-Bad vornehmen. Während des Wassereinlassens kannst du 10 Esslöffel Heilerde in dem Wasser auflösen. Das Wasser sollte schön warm sein, etwa bei 37° Celsius! Nimm ein etwa 15-minütiges Heilerde-Bad und entgifte deinen Körper!

Wechselduschen gegen Cellulite und für straffes Bindegewebe

Ohne großen Aufwand kannst du noch Wechselduschen in deinen Alltag integrieren. Ja, ich weiß, heiße Duschen sind angenehm! Aber eine warm-kalt Dusche kann erstaunliche Fortschritte für strafferes Bindegewebe bringen. Du solltest also damit anfangen. Wichtiger sind allerdings die Massagen, mein Favorit ist die Jentschura-Bürste.

Weitere Artikel, die dich interessieren werden

>> Zur Startseite gelangst du über diesen Link: Schwangerschaftsstreifen Home

>> Hier findest du das richtige Pflegeprodukt und Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

>> Hast du schon von den kleinen Helfern gehört? - Tipps gegen Dehnungsstreifen

>> Dein persönliches Massage-Programm: Dehnungsstreifen wegbekommen mit Derma Roller & Massagen